SERVICEBOARD
Suche

Mehr Transparenz bei der Speisenauslobung zum 50- Jährigen Bestehen.

Speisenauslobung bei Metro

Mehr Transparenz bei der Speisenauslobung zum 50- Jährigen Bestehen.

Ende 2014 war es soweit, die METRO Group feierte ihr 50 jähriges Bestehen. Im Zuge des Firmenjubiläums wurden Konzernweit innovative und zukunftsweisende Neuerungen eingeführt. So auch bei der MFM METRO – Group Facility Management GmbH, welche für die Bewirtung der ca. 4.000 Mitarbeiter am Firmensitz in Düsseldorf zuständig ist.

In den beiden Restaurants, Brücke 1 und Brücke 8, werden neben dem Frühstücksangebot auch täglich bis zu 1.800 Mittagessen ausgegeben. Durch den Wegfall der acht Schauteller und der jeweiligen Gerichtshinweisschilder sparen die Mitarbeiter bis zu 2 Stunden Aufwand täglich.

In den Eingangsbereichen der beiden Restaurants geben aktuell vier 32 Zoll Monitore den Gesamtüberblick des Speiseangebotes. Ergänzende Gerichtinformationen erhalten die Gäste über die sechs zusätzlich angebrachten 15 Zoll Monitoren über den Ausgabestellen der beiden Restaurants.

Die turnusmäßigen Speisepläne werden einmalig in Deutsch und Englisch über die Backendsoftware „KMS“ erfasst und können so im Rhythmus von 7 Wochen einfach und schnell aktualisiert werden.

Die ebenfalls neu eingeführte App „GourMetro“ bietet neben den insgesamt 20 Monitoren erweiterte Informationen der Speiseangebote. So informieren sich die Gäste neben den Tagesangeboten auch über deren Zusatzinformationen wie Allergene, Nährwerte, Zusatzstoffe, Ernährungsampel etc. um nur Einige zu nennen.

Über das integrierte „News- /Pushnotifikation-Modul“ werden die Gäste über Neuigkeiten oder spezielle Angebote informiert, dies steigert die Kundenbindung merklich.

Durch die Erweiterung des „Bonus-Moduls“ bildet die MFM METRO – Group Facility Management GmbH seit Anfang 2015 einfach und schnell Ihre Bonusaktionen (wie z.B. 10 + 1 Aktion) in Ihrer App „GourMetro“ ab. Eine Steigerung der teilnehmenden Gäste konnte schon Mitte Februar festgestellt werden.

Nach wie vor lassen sich, neben den digitalen Medien wie Monitoren und der App, auch alle erfassten Gericht und Speiseplandaten in Papierform für etwaige Auslagen ausgeben.

Darüber hinaus wird der Speiseplan auch im Intranet vorgehalten, wie in den meisten Unternehmen, ist diese Seite auch hier die meist aufgerufene Webseite im Unternehmen.

Aktuell prüft die MFM METRO – Group Facility Management GmbH das Erweitern Ihrer „GourMetro-App“ um die Module „Feedback “, „Voting“ und „Nutzertracking“.

Besonders im Modul „Nutzertracking“ lassen sich Zugriffszahlen und Nutzerverhalten innerhalb der App auswerten. Dies verschafft dem Betreiber einen Überblick über die Häufigkeit, der Dauer und der Intensität der Nutzung der einzelnen Module im ausgewählten Zeitraum. Der MFM METRO – Group Facility Management GmbH war es hierbei besonders wichtig, dass keine personenbezogenen Daten oder Geräte ID´s erhoben werden.

Stand März 2015 nutzen 596 iOS und 317 Android User die App aktiv.