Mit der neuen Generation von Verpflegungsautomaten und Bestellprozessen Mitarbeiter besser verpflegen: Gesund, frisch und nachhaltig.

Verpflegungsautomaten und gesunde Ernährung? Jahrelang ein Widerspruch. Zu ungesund die verkauften Snacks, zu unappetitlich überlagerte Speisen. Mit der Digitalisierung ändert sich das. An modernen Automaten kann mühelos per App (vor-) bestellt und bezahlt werden, in Verbindung mit zusätzlichen Tiefkühl-, Mikrowellen- und Rückgabeautomaten lassen sich kleinen Betriebsrestaurants etablieren: Eine gesunde Verpflegung der Mitarbeiter ist somit 24/7 gewährleistet. Eine bedarfsgerechte Bestückung und die Integration von Mehrwegverpackungssystemen machen das Konzept nachhaltig.

Betellen. Bezahlen. Abholen.

Frische Ware dank Vorbestellung. Durch eine bedarfsgerechte Bestückung lässt sich Foodwaste minimieren.

Die Möglichkeit, Speisen auch am Verpflegungsautomaten vorzubestellen, eröffnet neue Spielräume für Caterer: Diese kennen bereits im Vorfeld die Nachfrage und können die Automaten dementsprechend bestücken. Das Risiko, dass Speisen zu lange im Automaten verbleiben, nicht abgeholt werden und letztlich verderben, wird dadurch minimiert. Raum, um den Verpflegungsautomaten zusätzlich mit Produkten für Spontankäufe zu bestücken, bleibt natürlich trotzdem.

Automatenarten: Für jede Anforderung das passende Gerät

Verkaufsautomat

Als Verpflegungsautomaten haben sich Trommel- und Liftautomaten etabliert. Sie bieten dank flexibel einteilbarer Flächen Raum für zahlreiche Produkte in unterschiedlichen Größen. Dank Temperaturüberwachung können auch leicht verderbliche Produkte verkauft werden. Das ermöglicht das Angebot einer breiten und vor allem frischen Produktpalette.

Liftautomaten eignen sich besonders für schonend zu behandelnde Produkte wie Salat, Eier oder Produkte in Glasverpackung: Das Liftsystem sorgt für eine sanfte Ausgabe.

Tiefkühlmodul und Mikrowellenautomat:

Der Tiefkühlautomat und das Mikrowellenmodul erweitern die Möglichkeiten der rund um die Uhr Verpflegung. Zum einen können neben Speiseeis auch TK-Gerichte angeboten werden, zum anderen erlaubt das Mikrowellenmodul das einfache und schnelle Erwärmen der angebotenen Speisen. Der auf den Mehrwegverpackungen hinterlegte QR-Code dient gleichzeitig als Zubereitungshinweis: Der Mikrowellenautomat kann die Speisen automatisch verzehrfertig erhitzen.

Rückgabeautomat:

Der Rückgabeautomat ermöglicht es, auch Mehrweggeschirr zurückzunehmen und die Rückbuchungsinformationen direkt dem Kunden wieder gutzuschreiben. Einfach die Geschirrteile nacheinander einstellen. Nach Erkennung der QR-Codes wird die Kippvorrichtung freigegeben und die Geschirrteile fallen in den Roll- und mit Deckel verschließbaren Aufbewahrungsbehälter. Dabei werden die zurückgegebenen Teller, Schalen und Becher bei bis zu 2 Grad Celsius ordnungsgemäß aufbewahrt.

vielfältig

Mit dem Verkaufsautomat SL3 ist es möglich, die verschiedenste Produkte zu verkaufen. Dank einem Liftsystem und großem Ausgabe-fach sind fast keine Grenzen gesetzt. Mit eingebauter Lebensmittelküh-lung ist der Automat auch bestens zum Verkauf von Lebensmitteln und verderblicher Ware geeignet. Um zu gewährleisten, dass keine abge-laufenen Waren verkauft werden, kann jedem Produktschacht ein Verfallsdatum zugewiesen werden. Mit bis zu 8 höhenverstellbaren Ablagen und je bis zu 10 individu-ell verstellbaren Produktschächten steht einer passenden Einrichtung für die einzelnen Produkte nichts im Wege. Die Ansteuerung des Au-tomaten erfolgt entweder über ein Steuerungsmodul SZ oder über ein-en anderen Automaten.

Bei diesem Trommelautomat han-delt es sich um ein technisch sehr hochwertiges Gerät. Hier können die Produkte per Direktanwahl auf der Verkaufsebene ausgewählt werden. Die Klappen zur Entnahme der Produkte öffnen und schließen automatisch. Das Zeitfenster hier-für kann eingestellt werden. Jede Ebene verfügt zudem über eine LED beleuchtete Produktanzeige und einem LCD-Preisdisplay. Dank Temperaturüberwachung können auch leicht verderbliche Produkte verkauft werden, die dann bei Tem-peraturüberschreitung gesperrt werden. Zur einfachen Befüllung und Reinigung kann jede Etage separat herausgezogen werden. Der Automat verfügt über eine leicht erreichbare, kompakte Kühlung mit seitlicher Luftzirkulation.

Ein Trommelautomat so vielseitig wie kaum ein anderer. Sie haben viele verschiedene Produkte zu verkaufen oder wollen Ihren Kunden ein breit-gefächertes Sortiment anbieten? Dann ist der ATB eine attraktive Alternative. Die Verkaufmöglichkeiten gehen von einem Honigglas über Eierschachtel bis hin zu ganzen Einkaufskörben gefüllt mit den verschiedensten Spe-zialitäten.
Der Trommelautomat ATB ist mit ober-liegender Kühlung bestückt. Die Tem-peratur ist frei einstellbar. Auch die Höhe der Fächer können Sie bei der Bestellung des Automaten bestim-men. Somit haben Sie die Auswahl von 3 bis 8 Etagen, das bedeutet eine Fächeranzahl von 18 bis 48 Fächer auf knapp einem Quadratmeter Verkaufs-fläche.

Den Klappenautomat gibt es in drei verschiedenen Ausführungen. An-gefangen bei 10 großen oder 20 kleinen Fächern bis hin zu einem Mix aus beiden Varianten. Die Klap-pen werden über ein Steuermodul angesteuert. Jedes Fach bekommt eine separate Nummer, über die die Auswahl und Bezahlung stattfindet. Mittels LED-Beleuchtung wird visu-ell klar, ob das Fach bereits verkauft ist oder noch mit Inhalt gefüllt ist. Natürlich kann auch dieser Auto-mat mit einem individuellen Design versehen werden, um die Einzigar-tigkeit des Unternehmens und die hohe Qualität der Produkte zu un-terstreichen.

Das Mikrowellenmodul SMW kann als Er gänzung, beispielsweise an einen Liftauto maten, angebracht werden. Somit besteht die Möglichkeit, aus dem Automaten frische Fer tigmahlzeiten anzubieten und direkt über die Mik-rowelle aus dem SMW verzehr fertig zu erhitzen. Hierfür wird auch das Mikrowellenmodul über die gleiche Steue rung wie der Liftautomat anges-teuert. Das SMW Mikrowellenmodul kann bis zu 3 Mahlzeiten gleichzeitig erhitzen, wodurch Wartezeiten vor dem Automaten verkürzt werden. Es können bis zu 3 Mikrowellenmodule und somit 9 Mikrowellen über einen Automaten oder auch separat anges-teuert werden.

Der Rückgabeautomat ER 1 er-möglicht es, auch Mehrweggeschirr zurück zu nehmen und die Rück-buchungsinformationen direkt dem Kunden wieder gutzuschreiben. Einfach die Geschirrteile nachein-ander einstellen. Nach Erkennung der QR-Codes wird die Kippvor-richtung freigegeben und die Ge-schirrteile fallen in den Roll- und mit Deckel verschließbaren Aufbewah-rungsbehälter. Dabei werden die zurückgegebenen Teller, Schalen und Becher bei bis zu 2 Grad Cel-cius ordungsgemäß aufbewahrt.

Im Jahr 2019 existierten rund 579.100 Verkaufsautomaten – sogenannte Vending-Automaten – auf dem deutschen Markt. Ca. 16 % davon sind für den Verkauf von Snacks und Food – Tendenz steigend.